UMSATZDETEKTIVE DES EINZELHANDELS

Mehr Umsatz im Einzelhandel

Die Zeiten, wo der Umsatz kontinuierlich steigt, sind nicht einfacher geworden. Häufig höre ich von Einzelhändlern, dass dies nicht möglich ist.  Doch die positive Nachricht ist: Mehr Umsatz zu generieren ist schwierig, aber nicht unmöglich.

Beim genaueren Hinschauen und Auseinandersetzen mit dieser Thematik gibt es einige Ansatzpunkte, um den Umsatz zu steigern:

  • Pro-Kopf-Umsatz steigern (durch Zusatz- und Hochwert-Verkäufe)
  • Besuchsfrequenz der Kunden erhöhen (durch Aktionen, Veranstaltungen usw.)
  • Zahl der Kunden steigern (durch Akquise, aber auch durch Schaufenstergestaltung, Fachkompetenz, Marketingmaßnahmen usw.)
  • Die Zahl der „Ich schau mich nur um- Kunden“ in Kaufkunden erhöhen

Zunächst gilt es zu analysieren. Leiten Sie ab, in welchen Bereich Sie aktiv werden wollen beispielsweise im Bereich Marketing/Werbung, Laden-/Schaufenstergestaltung, Produkt-/Sortimentsgestaltung, Warenpräsentation, Mitarbeiterschulung/-motivation, Verkaufsprozess usw.

Bitte lassen Sie sich auf folgendes Experiment ein:

Machen Sie sich jeden Tag eine Strichliste mit

  1. Kunden die in den Laden kommen
  2. Kunden die Sie angesprochen haben
  3. Kunden die gekauft haben
  4. Umsatz (ok, den erkennen Sie im Kassenbericht)
  5. Analysieren Sie jeden Abend, wieviel Prozent aller Kontakte Sie beraten haben.
  6. Überlegen Sie sich für den nächsten Tag, welchen Teil des Verkaufsprozesses Sie verbessern wollen und wie dies geschehen kann.

Durch Regelmäßigkeit lassen sich hier interessante Trends feststellen. Sie werden feststellen, wie viel Umsatz Sie pro Kontakt und pro Kauf machen.  Die Folge wird bald für Sie erkennbar sein. Aus „Ich schau mich nur um“ Kunden werden plötzlich kaufende Kunden. Der Pro-Kopf Umsatz wird steigen.

Die Verkäuferin/ der Verkäufer – die wichtigste Person in Ihrem Unternehmen

Bedenken Sie bitte, dass die Verkäufer auf der Verkaufsfläche das wichtigste Glied in Ihrem Unternehmen sind.

Kunden kaufen selbst in Top gestalteten Geschäften nur, wenn sie sich gut betreut und gut beraten fühlen. Seien Sie den Mitarbeitern ein Vorbild. Geben Sie den Mitarbeitern die Möglichkeit, sich langfristig mit Ihrem Unternehmen zu identifizieren.

Es gilt, den Mitarbeitern zu kommunizieren, warum ein hoher Umsatz wichtig ist und wie Sie das Ziel erreichen wollen.

Vermitteln Sie den Verkäufern die Fähigkeiten und Fertigkeiten, die sie benötigen, um den Kunden angemessen beraten zu können. Sprechen Sie die Themen Hoch- und Zusatz -Verkauf regelmäßig in Teambesprechungen an, damit sich dieser Schwerpunkt in den Köpfen verankert. Dies geht nicht von heute auf morgen.  

Zu guter Letzt ist auch ein regelmäßiges und unabhängiges Feedback aus Kundensicht wichtig, um Möglichkeiten aufgezeigt zu bekommen, die noch verbessert werden können.  Eine hervorragende Möglichkeit ist es, regelmäßig Testkäufe durchzuführen.

Mein Name ist Katja Hoyer. Als Umsatzdetektiv des Einzelhandels stehe ich mit Themen rund um Testkauf, Testdiebstahl, Diebstahlprävention und auch als Unternehmensberatung zu Ihrer Verfügung. 

Durch einen Realitäts-Check versetzen wir uns in die Lage und Situation Ihrer Kunden. Sie erhalten einen Einblick in das Verhalten Ihrer Mitarbeiter. Sie können erfahren, wie das Verhalten Ihrer Mitarbeiter vom Kunden wahrgenommen, erlebt und empfunden wird. Wir geben Ihnen Lösungsvorschläge zur Verbesserung der Qualität im Kundenkontakt. Eine deutlich erkennbare Umsatzsteigerung ist keine Seltenheit. Profitieren auch Sie von unserer Erfahrung der letzten 20 Jahre.


Kommentar schreiben